Ein Passwort für die Pippilothek

Wenn die Bibliothek ins Netz geht

Lorenz Pauli; Illustrationen: Kathrin Schärer

Eine wilde Verfolgungsjagd von Hund und Fuchs endet in der Bibliothek.

Der Fuchs tarnt sich als Plüschtier, aber der Hund wird erwischt. Noch am gleichen Tag legt ihn sein Bauer an die Leine. Damit er nicht mehr jault, bekommt er ein „Glasbrett“, auf dem man Spiele spielen kann. Nur noch das Kabel schaut aus der Hundehütte, als der Fuchs den Hund besucht.

„So ein Hundeleben!“, sagt der Fuchs. „Ich wäre gerne mit dir in die Pippilothek gegangen.“.

Aber dann finden sie heraus, dass im Glasbrett die ganze Bibliothek drin ist – und dass es sogar ein Buch über den Fuchs gibt, das man sich anhören kann!

Zufrieden hören und schreiben sie Geschichten in der Hundehütte und sind sich einig: Es gibt verschiedene Wege in die Bibliothek – wer an der Leine ist, geht online.

Wir kennen den Fuchs (und die Maus, die im Buch eine Nebenrolle hat) aus „Pippilothek???“.

 

Mit Tempo und Witz erweitern Lorenz Pauli und Kathrin Schärer das Repertoire ihrer Bibliotheks-Figuren um ein grosses Abenteuer und einen Online-Zugang.

Buch
Nr: 33603
Zugang:  30.09.2022
ISBN: 978-3-7152-0771-1
Verlag: Atlantis, 2019
Kategorie: Kinder
Standort: Bilderbücher
Signatur: PAUL