Die Verlorenen

Eine Suche nach sechs von sechs Millionen

David Mendelsohn ; aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Eike Schönfeld

Der preisgekrönte internationale Bestseller jetzt in einer Neuausgabe

 

Als Daniel Mendelsohn ein kleiner Junge war, begannen ältere Verwandte zu weinen, wenn er ein Zimmer betrat – so sehr ähnelte er seinem Grossonkel Shmiel, der im Holocaust ermordet worden war. Schon immer fasziniert von der Geschichte seiner Familie, machte sich Daniel 2001, nachdem er auf alte Briefe stiess, auf die Suche, um herauszufinden, was mit Shmiel und seinen Angehörigen geschehen war.

 

Das Ergebnis ist ein sehr persönlicher Bericht, in dem er die Schablonen sprengt, die sich über die Schrecken der Shoah legten – und zugleich eine »Legende von Nähe und Distanz, Intimität und Gewalt, Liebe und Tod«. Denn parallel zu seiner eigenen Erzählung erzählt er die Schöpfungsgeschichte wieder, mit ihren ewigen Themen des Ursprungs und der Familie, der Versuchung und des Exils, des Bruderverrats, der Schöpfung und Vernichtung.

 

»Ein Sachbuch von unglaublicher Virtuosität und fesselnd wie ein Krimi«

Buch
Nr: 32650
Zugang:  29.05.2021
ISBN: 978-3-570-55441-8
Verlag: Mosaik, 2021
Kategorie: Erwachsene
Signatur: 940.53