Kindheit

Erster Teil der Kopenhagen-Trilogie

Tove Ditlevsen ; aus dem Dänischen und mit einem Nachwort versehen von Ursel Allenstein

"Eine monumentale Autorin." Patti Smith

 

In "Kindheit" erzählt Tove Ditlevsen vom Aufwachsen im Kopenhagen der 1920er Jahre in einfachen Verhältnissen. Tove passt dort nicht hinein, ihre Kindheit scheint wie für ein anderes Mädchen gemacht. Die Mutter ist unnahbar, der Vater verliert seine Arbeit als Heizer. Sonntags muss Tove für die Familie Gebäck holen gehen, so viel, wie in ihre Tasche hineinpasst, und das ist alles, was es zu essen gibt. Zusammen mit ihrer Freundin, der wilden, rothaarigen Ruth, entdeckt Tove die Stadt. Sie zeigt ihr, wo die Prostituierten stehen, und geht mit ihr stehlen. Aber eigentlich interessiert sich Tove für die Welt der Bücher und hat den brennenden Wunsch, Schriftstellerin zu werden - und dafür ist sie bereit, das Leben, wie es für sie vorgezeichnet scheint, hinter sich zu lassen.

 

"Das Porträt einer Frau, die ihr Leben entschieden zu ihrem eigenen macht. Ein Leben, so frei und ungestüm, ich bin versunken in Tove Ditlevsens Büchern." Nina Hoss

 

"Eine monumentale Autorin." Patti Smith

 

"Ein Meisterwerk." The Guardian

 

"Was Autorinnen wie Annie Ernaux, Rachel Cusk und Deborah Levy heute tun, hat Tove Ditlevsen schon vor über 50 Jahren getan. Autobiographisches Schreiben, vor dem man sich verneigen möchte. Endlich, endlich ist Ditlevsens Trilogie auf Deutsch zu lesen!" Emilia von Senger, She said

 

»Dabei ist es nicht nur die unprätentiöse Schonungslosigkeit, mit der Ditlevsen

ihre eigenen Untiefen ausleuchtet, die die Trilogie so besonders macht, sondern

vor allem die sprachliche Präzision, mit der sie das tut.«

Buch
Nr: 32407
Zugang:  12.02.2021
ISBN: 978-3-351-03868-7
Verlag: Aufbau, 2021
Kategorie: Erwachsene
Signatur: 92 Ditl