Malinois

Erzählungen

Lukas Bärfuss

In zugleich sinnlicher wie analytischer Sprache gehen die Erzählungen Lukas Bärfuss’ der Liebe und dem Begehren nach. Der erste Erzählband von Lukas Bärfuss!

 

Die Liebe und das Begehren in all ihren Spielarten sind die Fluchtpunkte in diesen Erzählungen von Lukas Bärfuss. Wie begegnen wir uns? Welche Sehnsüchte treiben uns um? Nach welchen Vorlagen entwerfen wir die Geschichten unserer Leidenschaften? Bärfuss zeichnet eine Kartographie der Passionen. Seine Geschichten handeln von Grenzerfahrungen, die wir mitten im Alltag machen können. Sie zeigen die Momente der Verwandlung.

 

»ein Buch voller Wahrheit und Schmerz und Komik«

(Denis Scheck, SWR lesenswert, 30.01.2020)

 

»Bärfuss passt gut darauf auf, uns immer zu überraschen, nicht so sehr mit Pointen, sondern mit Verläufen«

(Judith von Sternburg, Frankfurter Rundschau, 08.01.2020)

 

»Die dreizehn Erzählungen bestechen durch die Genauigkeit der Beobachtung, durch die Unmittelbarkeit des Geschehens und durch ihre sprachliche Prägnanz.«

(Cornelius Wüllenkemper, Deutschlandfunk Büchermarkt, 26.11.2019)

 

»Lukas Bärfuss kann selbst im Intimsten zeitkritisch sein und in der Zeitkritik auch intim.«

(Julian Schütt, SRF, 30.09.2019)

 

»der spannendste Autor aus der Schweiz zur Zeit«

(Christian Möller, WDR 3 Gutenbergs Welt, 05.10.2019)

Buch
Nr: 32016
Zugang:  4.09.2020
ISBN: 978-3-8353-3600-1
Verlag: Wallstein, 2019
Kategorie: Erwachsene
Signatur: bärf