Lesung und Gespräch zum Thema Flucht

Am Montag, den 22. August findet um 19 Uhr in der Bibliothek ein «Leselust»-Anlass mit der Schauspielerin und SRF-Journalistin Noëmi Gradwohl und Eva Ostendarp von SOS Méditerranée statt.

 

Im Fokus dieses Abends steht das Buch «Kleiner Bruder. Die Geschichte meiner Suche».

«Kleiner Bruder» ist die Lebensgeschichte Ibrahima Baldes, der 1994 in einem kleinen Dorf im westafrikanischen Guinea-Conakry geboren wird. Als sein jüngerer Bruder Richtung Europa verschwindet, macht sich der Protagonist auf, um ihn wieder nach Hause zu holen. Eine Odyssee durch Wüsten, Gebirge und Städte beginnt. Ibrahima gerät in die Hände von Menschenhändlern, erfährt Gewalt, leidet Hunger und Durst, erlebt Solidarität und Grausamkeiten — und strandet schliesslich in Europa.

 

Noëmi Gradwohl liest Auszüge aus dem autobiographischen Text. Eva Ostendarp ordnet Ibrahimas Erlebnisse ein und berichtet über die Geschehnisse an Europas Aussengrenzen. Geigenklänge und Gespräche beim anschliessenden Apéro runden den Abend ab.

 

Der Anlass ist eine Kooperation der Reformierten Kirche Bern Jura Solothurn mit der Bibliothek Brienz und der Reformierten Kirchgemeinde Brienz.

 

Der Eintritt ist frei. Kollekte.

 

Zum Buch von Ibrahima Balde

 

Flyer Leselust